Und gleich nochmal… Bungee Jumping vom Hafenkran in Hamburg

Anfang des Jahres war es für mich endlich soweit.. nachdem ich meine Schwester bereits zu 4 Sprüngen begleitet habe, gab ich mir einen Ruck (der Instructor auf dem Hamburger Hafenkran gab mir später dann den entscheidenden Ruck..) und buchte mein Erlebnis..

Schon beim hochklettern auf die Kranspitze wird einem mulmig, man sieht den sicheren Boden immer weiter in die Ferne gleiten und die Zuschauer werden kleiner und kleiner…

Endlich oben angekommen, ist es so windig und man zittert am ganzen Körper vor Nervosität.. trotzdem wollte ich so schnell wie möglich den Kick des freien Falls.. eine Mischung aus Neugier vor einem völlig unbekannten Gefühl, Angst vor der Höhe und die „Sicherheit, dass unter mir Wasser ist“ wärmt das Gemüt…

Kaum ist man abgesprungen, vergisst man alles um sich herum, man weiß nicht wo oben und unten ist, man weiß nur: DAS BRAUCHE ICH NOCHMAL 😉

Ich buche jetzt meinen nächsten Sprung von 152m 😉

Fräulein Stelzl, 23.11.2007 aus Nettetal

Veröffentlicht in Fliegen & Fallen Getagged mit: