Max Sandritter und Timo Scheider beim Bodyflying

Das es auch Rennfahrer in den sicheren Luftraum verschlägt beweist dieses Video. Hier sehen Sie Max Sandritter (Rennteilnehmer in der diesjährigen SEAT Leon Supercopa und Vizeweltmeister im ADAC Volkswagen Polo Cup 2009) und Timo Scheider (amtierender DTM-Champion) beim Bodyflying in Bottrop:

Übrigens: Bodyflying in Bottrop wird auch „Indoor Skydiving“ genannt. Man fliegt in einem senkrechten Windtunnel in einem bis zu 270 km/h schnellen Luftstrom – nuir wenige Meter über der Erde.

Veröffentlicht in Fliegen & Fallen Getagged mit: