Ein außergewöhnlich dunkles Vergnügen: Dinner in the Dark in Essen

Meine Frau und ich hatten das außergewöhnliche Vergnügen, im April diesen Jahres in Essen ein Dinner in the Dark zu genießen. Es war fuer uns eine neue ERFAHRUNG und es ist nicht jedermannssache aber es ist ein sicher unvergessliches Erlebnis. Ehrlich gesagt für mich war es anders als vorgestellt: So dunkel hatte ich nicht erwartet! Das dort wirklich fast Blindes Personal angestellt ist, war fuer mich auch eine Ueberraschung. Das Personal war ab und an ein wenig Schussellig und ab und an war es auch ein wenig LAUT vor ORT….da andere Gaeste durch Panik (Dunkelheit) lauter geredet haben und so. Dann habe ich leider meine Frau nicht sehen koennen aber  dafür war das Essen gigantisch toll – liegt wohl daran, dass man wirklich nichts sieht und man so ganz andere Geschmacksmomente hat. Auch ist die Küche wirklich sensationell gut und hier kein Euro zuviel bezahlt. Wir hatten das drei Gaenge Menue und waren wirklich begeistert. Man kann die Speißen mit Spitzenrestaurants vergleichen. Nicht zu schweigen von der persönlichen Betreuung. Da kann man wohl in einem normalen Restaurant lang nach suchen. Ein totales Erlebnis für die Sinne – sehr zu empfehlen.

Ich glaube, wir werden es wahrscheinlich nicht wiederholen aber koennen es weiterempfehlen und jeder sollte es mal gemacht haben.

Marcoqu, 23.11.2007 aus Essen

Veröffentlicht in Essen & Trinken Getagged mit: