Abkippen. Fallen. Adrenalin. Genießen. Wahnsinn! der Fallschrim Tandemsprung

Von Springen kann keine Rede sein. Man ist an seinen Tandem-Lehrer gezurrt und robbt in Richtung Tür.
Super Aussicht, aber da geht’s dann viertausend Meter runter. Man lehnt schon zur Hälfte zur Tür raus, unter mir nichts und ganz unten mein schönes Heimatland. Dann tippt er von hinten auf die Schulter, man kippt nach vorne ab und fällt ins Leere. Wahnsinn. Dann stabilisiert er das ganze und man rast in Richtung Erde. Dann tippt er wieder auf die Schulter, es ruckt ganz brutal, und der Fallschirm ist offen.
Puh, alles gut, jetzt nur noch der Sinkflug. Der macht besonders viel Spaß, weil die anderen Tandem-Lehrer auch alle im Kreis fliegen und man die Kameraden Lachen oder schreien hört.
Landung auf dem Hintern, Händeschütteln, Umarmungen. Und Kaputtlachen vor Adrenalin.
War Suuuuuper!

Basti, 13.10.2006 aus Fulda

Veröffentlicht in Fliegen & Fallen Getagged mit:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>